Fliegerabsturz eines Deutschen Fliegers in Großjena

Hinten bei der Kreuzung, Radweg Richtung Freyburg und Reiterhof Reitstall hingen Zeppelins an Drahtseilen zur Fliegerabwehr in der Luft (sie dienten zum Schutz von Leuna). 

An diesen Zeppelin verfing sich im September 1939 ein deutsches Flugzeug auf Heimaturlaub und stürzte ab. Der Flieger schnitt sich die Tragflächen regelrecht ab und stürzte als Feuerball zu Boden.

Am 22.September 1939 fand die Trauerfeier und Beisetzung der Opfer des Fliegerabsturz auf Friedhof statt. Soldaten und Feuerwehr (links mit Pickelhelm) nahmen Abschied von den Opfern.

Im Hintergrund das Haus von Hesselbarts

Gefr. Bolanz Walter    geb.31.05.1917  
Offz. Mahatzki Hugo   geb.22.04.1918
Obgfr. Wolf Franz geb.06.10.1917
Gefr.Kunzmann Rudolf geb.13.10.1917
Obfw. Ehrentraut Walter geb.02.05.1912
Uffz. Gambke Kurt geb,02.12.1913
Uffz. Pahler Rudolf  geb.28.11.1913
Uffz. Tetzlaff Heinrich  geb.04.09.1916
Obgfr. Doll Kurt  geb.05.08.1916
Obgfr. Lorenz Johannes geb.17.08.1918
Uffz. Willi Andreas  geb.20.03.1916
Uffz. Lorenzen Jens  geb.24.03.1914
Uffz. Eyring Walter  geb.07.12.1915


Fotos:Helmut Böhme

Text:Annett Neumann